Mittwoch 10. August 2011
 
DIEMTIGTAL - VO HINDE FÜRE
Wanderleitung:  Elisabeth und Guy Mayer


Route: Grimmialp (1227) - Geissbode (1163) - Tiermatti (1162) - Anger (1082)
Riedli (990)
Horboden (815) Oey-Diemtigen (669) Aufstieg 229 m, Abstieg 787 m, 18 km 5 Std.

Was sich 2005 in diesem Tal durch das Hochwasser ereignet hat, ist vom Fernsehen SF 1
in einem Video festgehalten worden. Auf unserer Wanderung erlebten wir dieses Tal wieder als
ein hochkarätiges Bijou in der Schweizer Wanderlandschaft.
Elisabeth und Guy Mayer führten uns sehr gut vorbereitet durch dieses herrliche Tal.


Die Fahrt im Postauto vom Oey bis Grimmialp Endstation wurde vom Bus Chauffeur ausführlich kommentiert.
Mit Kaffee und ausgezeichneten Buttergipfel gestärkt
geht es auf den Weg.


Da lacht des Wanderers Herz. Das Postkarten Wetter begleitet uns.


Die zwei liessen sich für ein Portrait überreden.


Vom Start weg die beliebten und zuverlässigen Schilder der Wanderwege Schweiz


Das "Blauseeli" auf der Grimmialp wirkte eher grünlich. Die Forellen können ja dann blau sein....


Guy zählt die Häupter seiner Gruppe, 35 sollten es sein.


Im ganzen Tal sehr schöne, gepflegte Höfe


Aufmerksame Details erkennt man, wenn man näher hinschaut.


Einzigartig diese prächtige Tallandschaft.


Hof mit Friedhof inclusive ? wer weiss mehr darüber?


Ähnlich wie im Jura, gewaltige, sich senkrecht auftürmende Felswände.


Etwas besonders hier, die ausgeschilderten Diemtigtaler Hauswege.


Tiermatti, Haus mit Geschichte. Fassade reich verziert mit Schnitzereien und bäuerlichen Weisheiten versehen.
Leider momentan ohne Wirt. Zur Zeit geschlossen. Pächter gesucht. Foto Elisabeth Mayer.


Die Wandergruppe von Lis kommt uns entgegen.


Originell... was steckt da dahinter?


Immer wieder überqueren wir eine Brücke.
Vom Hochwasser wurden die alten Brücken weggespühlt und wurden neu erstellt.


Achtung bissig...Auch das gibt es im Diemtigtal.


Auf lauschigen Wegen mit Romantik pur.......


Sind die 3 nicht happy...........?


Infos an den "Heimetli", hier zum unteren Bild


Werden unsere Bauten auch noch nach 258 Jahren gewürdigt werden?


Auch diese Brücke musste neu erstellt werden.


Das Diemtigtal hat viele Gesichter. Erinnert mich ein wenig an die Dolomiten.





Vorsicht...ist da geboten. An dieser Stelle ein Kompliment den Bernern für die ausgezeichneten und
vor allem sichere Wanderwege.


Wir sind in Oey angekommen. Hier war das Hochwasser Chaos am grössten. Diese Häuser sind neu.


Auch der Hirschen war total überschwemmt mit Schlamm. Da wurde ganze Arbeit geleistet.
 Chapeau an die Behörden und alle, die da engagiert mithalfen, den Ort wieder zum Blühen zu bringen.


Der Hirschen in Oey ist schon voll besetzt, aber der Aprikosen-Kuchen im schattigen Garten des Sternen
war schlicht und einfach ein Hit.

*******
Die 3 nachfolgenden Fotos sind von Wanderleiterin Elisabeth Mayer aufgenommen.

Im flotten Schritt von der Besichtigung Gasthof Tiermatti geht es weiter dem Lunch entgegen.


Hier hat es auch mich erwischt.


Ein Gruppenfoto sollte immer mit dabei sein. Hier die Gruppe von Lis.

zu den Wanderungen

zur Homepage birswilly