9. JUBILÄUMSWANDERUNG

Sonntag 15. September 2013

Zum höchsten Punkt des Baselbiets
Hinteri Egg 1169 m.ü. Meer

Wanderleitung: Beat Nyffenegger und Bruno Eyer

Route: Wasserfallen - Chellenköpfli - Hinteri Egg  (1169) - Sol (998)  
Hinterer Hauberg (996) Helfensberg (1120) Langenbruck  (721)  
Aufstieg 410m Abstieg 600m Schwierigkeitsgrad 2  ?
Start: Reigoldswil, mit der Gondelbahn auf die Wasserfallen


Die autobus.ag liestal , bringt uns nach Reigoldswil dem Ausganspunkt unsere 9. Jubiläumswanderung


Bei der Station Bad Bubendorf  überholen wir den

Dampfzug mit der 1902 gebauten Dampflok „Gedeon Thommen“ als Stosslok mit nostalgischen Personenwagen mehr:

Im Zentrum von Reigoldswil winkt der WbB Flyer schon von weitem
.


Small Talk am Treffpunkt bei der Busstation Reigoldswil


Mitten in den Blumen
die Skulptur der Jagdgöttin DIANA auf dem Dorfplatz von Reigoldswil


Bequemer Einstieg in die 6 Personen fassenden neuen Gondeln  mehr:


Offensichtlich spielt das Wetter überhaupt keine Rolle. WbB Präsident Werner Madörin


Auf der Bergstation der Wasserfallen Gondelbahn stehen die Trottinetts bereit für eine rassige Talfahrt.


In eigener Sache. Wie der geneigte Betrachter sicher schon bemerkt hat, ist das Wetter genau den Vorgaben der Wetterprognosen von SRF 1 gefolgt.
 Zum Fotografieren miserable Verhältnisse. So erlaube ich mir ein Archivbild einzufügen.
Meine kleine Taschenkamera ist heute bei diesem Wetter total überfordert.


Eine kurze Verschnaufpause nach dem ersten Aufstieg. Wanderleiter Beat Nyffenegger in Gedanken bei den Wetterprognosen. :-))


Kein Schattenbild. Realität auf dem Aussichtspunkt dem Chellechöpfli dem höchsten Punkt der Wanderung.
Dieser liegt leider im Kanton Solothurn.


Auch das ist ein Archiv Foto


Nicht weit vom Chelleköpfli entfernt erreichen wir die Hinteri Egg. In freiwilliger Arbeit wurde da mit Jugendlichen Grosses geleistet.



Lesenswert  ***



Erklärungstafel mit vielen Infos zum Naturschutzgebiet Hinteri Egg


Jungvieh geniesst die letzten Tage auf den Alpweiden



Wanderleiter Ernst Vögtlin


Nach dem Abstieg führt der offizielle Wanderweg über eine Weide. Für uns heute ein Luxusweg.


Der Nebel lichtet sich, vorübergehend.


Echtes Baselbiet zum geniessen. Wer sagt denn Baselbiet ist im Flachland?


Der Hofbauer vom hinteren Hauberg offeriert uns einen überdachten Raum für die Mittagsrast. Unser WbB Bautrupp Team
besorgt blitzsaubere Bänke und Tische zu unserer Bequemlichkeit.  Wahrlich ein verdankenswerter Einsatz.


Aufbruch. Einige decken sich noch mit einem Kilo Bienenhonig vom Hof ein.
Ein Test zu Hause, ein erstklassiger Baselbieter Honig aus dem Naturschutzgebiet Hinteri Egg.


Über diese Anhöhe geht es nach der Mittagspause weiter. Das Foto täuscht. Es geht recht steil aufwärts.


Der hintere Hauberghof von oben gesehen


Herbst pur. Das letzte Foto,
 Der Abstieg nach Langenbruck ermöglichte mir kein fotografieren mehr. Es wurde immer dunkler, nebliger, schmaler,

steiniger, rutschiger und zu guter letzt wurden wir noch Pudelnass. Das kostet uns ein Lächeln!

Ein Kompliment an die Wanderleiter die an schwierigen Passagen mit Muskelkraft hilfreich bereit standen die Gruppe unbeschadet
an den Zielort Langenbruck zu bringen. Vielen Dank für diesen super Einsatz.

Vorankündigung: Samstag 19. Oktober 2013, findet die 10. Jubiläumswanderung statt.

"Herbst im Tafeljura"

Treffpunkt: In Ormalingen, Schulhausplatz um 08:45  Anmeldung: Bis Donnerstag, 17. Okt. 16:00 h an die
Geschäftsstelle der Wanderwege beider Basel Tel. 061 922 19 44     e-mail: wanderwege.bsbl@bluewin.ch

Besonderes: Gemeinsame Jubiläumswanderung mit dem Verein Tafeljura
Wichtig: Bitte tags zuvor unser Wandertelephon abhören 061 922 19 49

zurück