MUSIKREISE  HAMBURG -  DRESDEN - BREMEN
9. OKTOBER BIS 16. OKTOBER 2017

Eine private Fotoreportage mit Busreisen Twerenbold Schweiz
Alle Fotos aufgenommen mit der kleinen Panasonic Lumix DMC-LX7
Fotos dürfen für private Nutzung kopiert werden.  COPYRIGHT BY BIRSWILLY

2. Teil Hamburg


Dieser Steg führt zu den Schiffen der Hafenrundfahrten  mehr:


Der Hamburger Hafen ist über 100 km vom Meer entfernt. Der Hafen erstreckt sich auf 20 km den Elbufern entlang.


Dieses Theater spielt seit 15 Jahren das Musical König der Löwen. Eine Show der Superlativen. mehr:


David und Goliath


Zum ersten mal erblicken wir das neue Wahrzeichen von Hamburg, die Elbphilharmonie.
***
DAS KONZERT


Dieses Konzert, der Höhepunkt, der Konzertreise bleibt unvergessen.

****
Weiter mit der Hafenrundfahrt

Beinahe 3 Stunden dauerte die Hafenrundfahrt. Der Speaker, ein Showman, witzig, kurzweilig und sehr informativ in top Form


...es fängt an zu schaukeln.....nicht mein Ding...... zum Glück ist das bald vorüber und....


....dann lacht sie wieder, die Sonne. Der 7 km lange
Autobahnzubringer zum Hafen. Leider zu niedrig gebaut.
Die neuen riesigen Containerschiffe können nicht passieren. Die Brücke wird abgerissen und neu erstellt.




Das Museumschiff  "Cap San Diego" im Zentrum des Hafens. Immer noch fahrtüchtig. Im Sommer werden Tagesfahrten angeboten.


Am Abend besuchen wir das Musical König der Löwen.




Skulptur von Niki de Saint Phalle.


Reception unseres Hotel Arcotel Onyx im Stadtzentrum Reeperbahn Nr. 1


Die alte Oberpostdirektion


In der grössten Kirche von Hamburg, die St. Michaelis, Diese Kirche im Volksmund der Michel genannt


Der Gotteskasten für Almosen aus dem 18. Jahrhundert in der Kirche



Prächtiges neueres Glasfenster


Die Twerenbold Busse vor der St. Michaelis Kirche


Gepflegtes Café im Grand Hotel die vier Jahreszeiten an der Alster mehr:



Viele noble Geschäfte vom Feinstem im Zentrum dieser Galerie.


Streetfoto


Der Besuch des Maritimen Museums bietet unglaubliches aus der Seefahrtgeschichte in Wort, Bild und Modell.   mehr:



Handgefertigtes Seil der Segelschiffahrt

1758 auf Britischem Schiff.  Gäste des Kapitäns beim Dinner


Von oben links,  Admirals Kabine
von Lord Nelson, sein Bett, der Warteraum, die Seemannsmesse und das Kanonen Deck auf dem Admirals Schiff.


Die Schiffsapotheke für erste Hilfe auf einem Schiff mit 100 Mann Besatzung.


Maritimes Museum, Blick vom 8. Stock auf die Stadt.


Einst das grösste Schiff  der Welt die "France" beim Wendemanöver im Hafen. Wurde umgtauft in "Norway"  mehr:


Im Modell ein Doppelstock Kanonenschiff





Das grösste Wandgemälde im Maritimem Museum


Müde? Oder nur vergessen?



Die grosse alte Fischhalle im Hafen. Heute nur noch Sonntags in Betrieb. Wo bleiben die täglichen frische Fische in Hamburg?


Das U-BOOT Abenteuer   Video




Wir besuchten dieses russische U-Boot U-434,  Technische Daten:
Baujahr 1976,  Länge 90 m, Breite 8,72 m, Höhe 14,7 m, Max. Tauchtiefe 400 m, Zerstörungstiefe 600 m
Antrieb 3 x 1733 PS Diesel, 3 x 1740 PS El, 1 x eine Schleichmaschiene,  Geschwindigkeit aufgetaucht  24 kmh, aufgetaucht 30 kmh
Bewaffnung Torpedos 24 Stück, Torpedo Rohre 6 Stück, Torpedolänge 8,14 m, Gewicht 2 Tonnen, Dazu Seeminen und Raketentorpedos.






Die Offiziersmesse, einziger Raum auf dem U-Boot ohne Verkabellungen, Instrumente usw.


Eine Offizierskoje






Die Küche für 83 Seeleute. War ständig in Betrieb. Es wurde in mehreren Etappen gekocht.












Eines der WC




Wieder frische Luft.... Es war ein mulmiges Gefühl da unten....







Knapp herausragend zu sehen, vor dem Ruder, die Schiffschraube.


Die Antriebswelle vom Motor ist 28 m lang.


  Die zweite Schiffschraube 8 Tonnen schwer, ein Blatt der Schraube  6 m lang





Blick vom Deck auf den Hafen


Damit endet der zweite Teil Hamburg.
Vorschau auf den dritten Teil Stadt Dresden.

Demnächst an dieser Stelle der 3. Teil Dresden

zurück