NATUR PUR IM WANGENTAL

Samstag 3. Mai 2014
Wanderleiter Emil Büchi

Distanz (km) 13  Aufstieg (m) 416  Abstieg (m) 426  4 Stunden   Schwierigkeitsgrad 2 (von 4)
Osterfingen - Rossberg - Ruine Radegg - Cholplatz - Im See - Osterfingen
Verpflegung aus dem Rucksack
Am Ende der Wanderung eine Weindegustation in Osterfingen

Die Aufnahmen sind alle mit der kleinen Taschenkamera Lumix DMC LX7 entstanden
Durch das trübe Wetter wurde der  Kamera doch einiges abverlangt


Original Karten Ausschnitt von Emil Büchi die er für die Wanderng benutzte


Von Basel Bad. Bahnhof bis Osterfingen zweimal Umsteigen


Der Wetterbericht schlecht. Zum Glück den ganzen Tag über kein Tropfen Regen, aber sehr kalt



Der Anstieg beginnt gleich vom Dorf Osterfingen aus.





31 gut gelaunte Wanderer nahmen das Wetter wie es ist. Bravo!


Die Rapsfelder mit dem leuchtenden Gelb sind überall  gut sichtbar


Kurze Verschnaufpause


Mit von der Partie WbB Wanderleiterin Rösli Sterchi


Wir wandern im Randen Kanton Schaffhausen. Ein für uns Basler nicht so bekanntes, jedoch ein traumhaftes Wandergebiet,
bestens ausgeschildert, mit sehr gepflegten Wanderwegen und zum grössten Teil wandert man im Wald



Unser Wanderleiter Emil, gebürtiger Schaffhauser. Seine Randenwanderungen sind einfach Spitze


Ruine Randegg    Mittagspause


Komfortwanderer. Aufblasbare Sitzfläche, bequem und trocken



Das wichtigste in Kürze. Emil vermittelt Geschichten der Ruine Randegg


Weinbergschneggen sind unterwegs zu einem Date.......


Date gelungen


Ausgangspunkt zu einer spannenden, halbstündigen Führung. Auf Waldpfaden mit vielen Tafeln
über die Bohnerzgewinnung wird der Besucher an Ort und Stelle informiert.
Was da geschaffen wurde ist einfach grossartig. Toll!








Die Bilder sprechen für sich





Was soll denn das?  Ganz einfach, sich hinlegen, die Augen schliessen dabei
Vogelgezwitscher und die Geräusche des Waldes in sich aufnehmen



Achtung Rutschgefahr


Mit modernsten Informationstechniken wird einem das Thema Bohnerz und Wald erklärt.


Das Theam der Wanderung "Natur Pur" ist überall präsent





Ein kleines aber spektakuläres Naturschutzgebiet





Eine Biberburg im Aufbau





Herrliche Natur


Von der Bise am Ende der Wanderung unterkühlt, sind wir froh im Lindenhof einkehren zu können. Bei Kaffee, Kuchen
und mit der Weindegustation kommen in Diskussionen alle zum Schluss, es war einfach wieder einmal SUPER !
Herzlichen Dank lieber Emil.

zurück



Etwas durchfroren von der Bise sind wir in Osterfingen froh